Infos des dbb hamburg


Tarifforderung für die Einkommensrunde 2015 steht!

Geschrieben von Michael Adomat am in Infos des dbb hamburg

dbb hh-info 18/ 2014

Der dbb-Bundesvorstand, die dbb-Bundestarifkommission und die Grundsatzkommission für Besoldung und Versorgung haben in der heutigen gemeinsamen Sitzung folgende Eckpunkte für die anstehende Einkommensrunde 2015 einstimmig beschlossen:

Der dbb fordert:ekr2015

– Erhöhung der Tabellenentgelte (TV-L und TVÜ-Länder) um 5,5 Prozent, mindestens aber eine Erhöhung um 175,– €

– Erhöhung der Ausbildungsentgelte (TVA-L BBiG und Pflege, TV Prakt-L) um 100 Euro

– Laufzeit 12 Monate

Fachtagung Schwerbehindertenvertretungen

Geschrieben von karina geideck am in Infos des dbb hamburg

Fachtagung des dbb hamburg zur Wahl der Schwerbehindertenvertretungen 2014 in Hamburg.
Am 28.08.2014 fand eine Fachtagung in Vorbereitung der ab Oktober 2014 beginnenden Wahlen zur Schwerbehindertenvertretung (SBV) in den Räumlichkeiten des Berufsförderungswerkes statt. Die geladenen Gäste erlebten einen ausgewogenen Austausch der bisher veröffentlichten SBV-Argumente.

Beihilfegewährung für im Basistarif versicherte Beamte

Geschrieben von karina geideck am in Infos des dbb hamburg

Mit Urteil vom 17.04.2014 (BVerwGE 5 C 16.13, 5 C 40.13) hat das Bundesverwaltungsgericht entschieden, dass eine Begrenzung des Anspruchs auf Gewährung von Beihilfe für diejenigen, die im so genannten Basistarif privat versichert sind, gegen den verfassungsrechtlichen Gleichheitsgrundsatz verstößt. Nun wird das Land Berlin gehalten sein, die dortigen Rechtsvorschriften zu ändern.

Beihilfe: „Dem Patienten geht es besser“

Geschrieben von karina geideck am in Infos des dbb hamburg

Erste Zeichen der Entspannung im ZPD:
– Die durchschnittliche Bearbeitungsdauer der Beihilfeanträge betrug Ende Mai 2014 knapp 17 Arbeitstage, gegenüber knapp 30 Tage Ende 2013.
– Die Rückstandsmenge der Anträge liegt bei derzeit ca. 14.000; gegenüber knapp 30.000 Ende 2013.
– Die Krankheitsquote der Beschäftigten ist um 50% (!) zurückgegangen.
– Die Beihilfe verfügt jetzt über 60 voll ausgebildete Vollzeitkräfte.
– Das ZPD geht davon aus, dass im September 2014 die Bearbeitungszeiten wieder bei „normalen“ 10 Arbeitstagen liegen werden.

HmbPersVG auf der Zielgeraden

Geschrieben von karina geideck am in Infos des dbb hamburg

In der heutigen Bürgerschaftssitzung steht die Novellierung des Hamburgischen Personalvertretungsgesetzes auf der Tagesordnung.
Es liegen einige Änderungsanträge der SPD und der Opposition vor, wobei man davon ausgehen kann, dass lediglich die SPD-Anträge eine Zustimmung erreichen werden.

© 2014 dbb hamburg | Alle Rechte vorbehalten