René Müller aus Hamburg ist neuer Bundesvorsitzender des Bundes der Strafvollzugsbediensteten Deutschlands (BSBD)

Geschrieben von Helgard Kastner am in Infos des dbb hamburg

dbb hh-info 02/2017 

Neuwahlen beim 39. Bundesgewerkschaftstag

Im Mittelpunkt des 39. Bundesgewerkschaftstages am 17. und 18.11.2016 in Rostock standen die Neuwahlen des Bundesvorstandes. Da der bisherige Bundesvorsitzende Anton Bachl nicht mehr antrat, bewarben sich zwei Kandidaten für den Bundesvorsitz.

Dabei konnte sich der Hamburger René Müller vom hiesigen Landesverband der Hamburgischen Strafvollzugsbediensteten (LVHS) mit 90 der insgesamt 123 Stimmen der Delegierten gegen seinen Mitkonkurrenten aus Mecklenburg-Vorpommern eindeutig durchsetzen.

René Müller ist kein Unbekannter im dbb hamburg; er wurde beim letzten Landesgewerkschaftstag des dbb hamburg im Mai 2013 zum Beisitzer im dbb-Landesvorstand gewählt und ist ebenso Mitglied des dbb-Landeshauptvorstandes.

Der dbb hamburg gratuliert sehr herzlich und freut sich nach dem altersbedingten Ausscheiden von Elke Koch Anfang 2016 (als Bundesvorsitzende der Deutschen Justizgewerkschaft (DJG)) darüber, dass der dbb hamburg nun wieder mit zwei Vertretern aus Hamburg im dbb-Bundesvorstand vertreten ist.

gez. Rudolf Klüver

© 2014 dbb hamburg | Alle Rechte vorbehalten