Tarifforderung für die Einkommensrunde 2019 steht!

Geschrieben von Michael Adomat am in Infos des dbb hamburg

dbb hh-info 20/2018


Die Gremien des dbb haben am 20. Dezember 2018 die Forderungen zur Einkommensrunde 2019 mit der Tarifgemeinschaft deutscher Länder (TdL) für eine zwölfmonatige Laufzeit beschlossen:

Der dbb fordert:

  • Erhöhung der Tabellen­entgelte um 6 Prozent, mindestens 200,- Euro
  • Erhöhung der Ausbildungs-­ und Praktikantenentgelte um 100,- Euro
  • Erhöhung der Pflegetabelle zusätzlich um 300,- Euro
  • Wiederinkraftsetzung der Vorschrift zur Übernahme von Auszubildenden
  • Schaffung von Regelungen über die Ausbildungsbedingungen von Studierenden in ausbildungs-­ /praxisintegrierten dualen Studiengängen

Foto: Friedhelm Windmüller,dbb

Weiter wollen wir:

  • Vereinbarung einer neuen Entgeltordnung, die die Arbeit der heutigen Beschäftigten angemessen honoriert
  • Weiterentwicklung der Entgeltordnung Lehrkräfte, insbesondere Realisierung der Paralleltabelle
  • Erhöhung des Zusatzurlaubs für Wechselschicht­ / Schichtarbeit in Unikliniken und Krankenhäusern um 50 Prozent
  • Erhöhung des Samstagszuschlags in Universitätskliniken und Krankenhäusern auf 20 Prozent
  • Erhöhung des Urlaubs für Auszubildende / Praktikanten auf 30 Tage
  • Zeitgleiche und systemgerechte Übertragung des Volumens auf den Beamtenbereich

Die erste Verhandlungsrunde findet bereits am 21. Januar 2019 statt. Die zweite Verhandlungsrunde ist auf den 6. und 7. Februar 2019 terminiert. Die dritte und hoffentlich letzte Verhandlungsrunde, in Potsdam, wird dann vom 28. Februar 2019 bis zum 1. März 2019 stattfinden.

Nun ist es an den öffentlichen Arbeitgebern, sich zu dieser Forderung zu äußern und ein tragfähiges Gegenangebot zu formulieren; nach mittlerweile fast 10 Jahren der sprudelnden Steuereinnahmen, der demografischen Entwicklung und des immer stärker werdenden Fachkräftemangel kann es nunmehr keinerlei Ausrede mehr geben.

Wer einen gut funktionierenden öffentlichen Dienst haben will, darf am Personal nicht sparen – vielmehr muss er in seine Angestellten und Beamten investieren, denn in Personal investieren heißt in die Zukunft investieren!

Weitere Informationen stehen Ihnen per Download zur Verfügung:

⇒⊗ Flugblatt Einkommensrunde Hamburg 2019 Nr1.pdf

⇒⊗Flugblatt Forderungen Einkommensrunde 2019 Nr10 dbb.pdf

 

 

gez. Michael Adomat

Hamburg, 20.12.2018

© 2014 dbb hamburg | Alle Rechte vorbehalten